Sie wollten nur 6 interessante News verlinken, doch was dann geschah…

19. Juni 2015, 9:38 Uhr Geschrieben von Leave your thoughts

In unserer neuen Kategorie stellen wir jede Woche die besten Blogbeiträge der vergangenen Tage vor.

 

Werbung auf Instagram

Werbung auf Instagram

Beim ersten Artikel handelt es sich um einen Blogpost auf allfacebook.de mit dem Titel „Werbung auf Instagram: Jetzt geht es auch in Deutschland los!“. Was im Ausland schon länger möglich ist, ist ab nächster Woche auch in Deutschland zu finden, „Sponsored Posts“ auf Instagram. Jedoch achtet Instagram stark auf kreative Designs, sodass solche Posts weniger den Anschein von Werbung haben. Sie sind also eher zur Imagestärkung geeignet als zum sturen Verkauf. Entscheidende Einschränkung: Die Möglichkeit gibt es zunächst erst nur für ausgewählte Unternehmen.
Zum Artikel

Facebook: Neuer Algorithmus

Facebook: Neuer Algorithmus

Der nächste Artikel beschäftigt sich, wie der Name schon sagt, mit den „Neuen Anpassungen am Newsfeed-Algorithmus“ bei Facebook. Ausschlaggebend für den Newsfeed waren bislang Interaktionen, wie Shares, Likes oder Kommentare. Aufgrund der allgemein weniger werdenden Interaktionen in sozialen Netzwerken hat Facebook die Verweildauer als zusätzliches Kriterium aufgenommen. Wichtig ist nun, wie lange ein Beitrag auf Facebook betrachtet wird. Dies führt dazu, dass wieder vermehrt längere Beiträge produziert werden, um eine längere Verweildauer zu generieren. Dazu wurde auch die Anzahl der Zeichen bis zum „mehr sehen“-Tag von Facebook nach oben gesetzt.
Zum Artikel

In 4 Schritten zum eigenen Marketing-Video

Marketing Video

In einem Beitrag auf blog.hubspot.de erfährt man, wie man „In vier Schritten zum eigenen Marketing-Video für kleines Budget“ kommt. Zum heutigen Content Marketing gehört auch visueller Content in Form von Videos. Für die Erstellung eines eigenen Marketing-Videos sollte man 4 einfache Schritte befolgen: Planung, Texte schreiben und einsprechen, Visualisierung, Teilen. Wichtig sind eine klare Idee und eine gute Planung, sowohl von Darstellern und Requisiten, als auch von der Intention des Videos. Wichtig ist dabei auch die Länge. Für die Texte ist eine einfache und verständliche Sprache entscheidend, sowie die Dynamik, mit der sie vorgetragen werden. Die Visualisierung hängt ganz davon ab, was dargestellt werden soll. Hierfür gibt der Artikel viele Tipps für die Auswahl der Programme. Der Artikel endet mit einem essentiellen Thema, der Verbreitung über soziale Netzwerke, sodass es von so vielen Leuten wie möglich gesehen werden kann.
Zum Artikel

Optimierung der Conversion Rate

Optimierung der Conversion Rate

Ebenfalls auf diesem Blog findet man den Artikel „Optimierung der Conversion Rate dank intelligenter Engagement-Strategie“. Hier wird erklärt, wie man es schafft Interessierte auf seiner Website zu halten bzw. wie man verhindert, dass sie aufgrund von Orientierungslosigkeit und Fragen die Seite sofort wieder verlassen. Dazu sollten man sich zunächst Hilfe von einem Außenstehenden holen, der sich durch die Seite klickt und alles anmerkt, was ihm dabei auffällt. Anschließend sollte versucht werden herauszufinden, was man verbessern sollte. Wichtig hierbei ist auch das Benutzerverhalten. Besonders entscheidend ist, dem Kunden den Kontakt anzubieten, einmal in Form eines Chats mit einem Kundenberater und einmal in Form eines Austauschs mit anderen Kunden. Dies kann auch dazu führen, dass Kunden regelmäßig auf die Website zurückkommen.
Zum Artikel

Native Advertising auf XING

Native Advertising

Auf t3n.de findet man einen Artikel über eine neue Form der Werbung im Internet. Denn auf XING ist es jetzt möglich mit einem Selbstbuchungstool im B2B-Bereich gezielt zu werben, mit dem sogenannten Native Advertising. Native Advertising ist hierfür eine besonders gute Methode, da es den Lesefluss des Nutzers nicht unterbricht und insgesamt sehr unauffällig erscheint. XING bietet als Business-Netzwerk eine gute Plattform für diese Art von Werbung, da man eine Vielzahl von Unternehmen darüber erreichen kann. Durch den auf der Seite vorhandenen Newsfeed, ist die Verweildauer auf XING auch relativ hoch. Die Erstellung einer Anzeige erfolgt in 3 einfachen Schritten: Zielgruppenauswahl, Budgetfestlegung, Gestaltung der Anzeige und Liveschaltung. Zusätzlich gibt der Artikel noch 5 wichtige Tipps für die Erstellung einer nativen Anzeige.
Zum Artikel

How to write compelling copy

Content

Den letzten Artikel, „How to write compelling copy for the web“, findet man auf webdesignerdepot.de. Aufgrund des Überflusses von Content im Internet, ist es essentiell seinen eigenen Content für User gut lesbar aufzubereiten. Besonders hilfreich ist es den Text in mehrere kleine Paragraphen zu verpacken, da Leute grundsätzlich keine langen Texte lesen wollen. Die meisten werden nur grob überflogen. Lieber nur einen Gedanken pro Abschnitt, in wenigen Sätzen und einfacher Sprache. Auch Unterüberschriften können Übersichtlichkeit schaffen und zusätzlich Aufmerksamkeit erregen. Über Aufzählungen bekommt der User die Möglichkeit die wichtigsten Informationen aufzunehmen, ohne dass er gezwungen ist ganze Texte zu lesen. Durch fett gedruckte Wörter lässt sich die Aufmerksamkeit der User gezielt lenken und hilft ihnen die wichtigsten Informationen heraus zu filtern.
Zum Artikel

Tags: , , , , , , , , ,

Ein Beitrag von alphanaut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.