10 Linkbait-Strategien

24. Juni 2015, 11:48 Uhr Geschrieben von Leave your thoughts

Linkbaiting (dt. Linkködern) beschreibt Strategien zum Verbessern von Rankings durch das Anwerben vieler Inbound Links. Dafür werden speziell neuer Content oder neue Dienstleistungen kreiert.

Manche argumentieren, dass Linkbaiting als Begriff überflüssig ist und eigentlich bloß guter Content bedeutet. Trotzdem ist es ein passender Begriff, um sich auf diejenigen Bestandteile zu konzentrieren, die nützlichen oder einnehmenden Content ausmachen.

Weiter unten stellen wir Ihnen zehn Strategien fürs Linkbaiting vor.

Links werben

Linkbaiting bedeutet eigentlich das Kreieren von Seiten oder Ressourcen, welche grundsätzlich Backlinks – beispielsweise von Blogs – anziehen sollen. Jeder, der sich ein wenig mit SEO auskennt (sowie Marketing und Content Creation) sollte sich regelmäßig damit auseinandersetzen, wie neue Linkbait-Möglichkeiten auf dem jeweiligen Markt funktionieren könnten.

Typischerweise besteht Linkbaiting aus nützlichen Inhalten für eine bestimmte Zielgruppe, wie zum Beispiel ein informativer Artikel, eine Link-Liste, gratis Tools etc. Eine frühe Definition von Linkbaiting von Nick Wilson identifizierte folgende fünf Hooks (dt. Haken):

  • Nachrichten
  • Kotroverse
  • Angriff
  • Ressource
  • Humor

Diese Hooks orientierten sich an Blog Posts, aber man kann sie ebenfalls als Grundlage für Linkbaits kommerzieller und von Non-Profit Organisationen nutzen.

10 Linkbait-Strategien

    1. Ratgeber. Hilfsguides sind ein gutes Beispiel für wertvollen Content. HowTo.tv hat ein ganzes Business rund um entsprechende Videos aufgebaut. How-to Content kann aber ebenfalls aus einer mehrschrittigen Liste bestehen, die in allen möglichen Prozessen hilft. Sie müssen Glaubwürdigkeit zeigen, indem Sie andere seriöse Webseiten oder Studien verlinken oder Ihre Referenzen hervorheben.
    2. Virale Kampagnen / Humor. Jede Marketing Kampagne, die ein starkes virales Element beinhaltet, sollte bei Erfolg Links anziehen. Stellen Sie sicher, dass diese nicht auf einer Standalone-Seite verschwendet werden – verlinken Sie sie zurück auf die Unternehmens-Hauptseite. Als Erfolgsmodell kann Will It Blend herhalten, das 30.000 Backlinks zu einer Viral Video Kampagne erhielt.
    3. Kontroverse. Einige politische Kommentatoren generieren Backlinks, indem sie kontroverse Statements in der Blogsphäre verbreiten. In den USA ist Andrew Sullivans Blog einer der populärsten.
    4. Rezensionen, Vergleiche und Bewertung. Sparen Sie die Zeit anderer durch Produktbewertungen. Amazon hat die Camera-Review-Seite DP Review (500.000 Backlinks) nicht umsonst gekauft: das große Publikum ist eine Sache. Aber die andere ist fast noch wertvoller: gezielte Backlinks zu der Hauptseite Amazons.
    5. Applikationen und Tools. Problemlösende Online-Services werden auf natürliche Weise Links generieren. Der Währungsrechner XE.com beispielsweise hat um die Million Backlinks. Herunterladbare Tools und Plugins können auch hilfreich sein.
    6. Blogs. Unternehmen, die einen Blog zu ihrer Hauptdomain hinzufügen, werden mehr Backlinks erhalten, indem andere Blogger auf individuelle Posts verweisen. So entstehen möglicherweise genauso viele Verlinkungen auf Ihren Blog, als auch auf Ihre Homepage.
    7. Nachrichten. Einzigartige Blickwinkel auf eine News kann helfen, neue Links zu generieren. Versuchen Sie, in einer der ersten Wellen von einer Nachricht zu berichten; folgen Sie einer Nischenmeinung oder arbeiten Sie das Ganze humorvoll auf. Oder tun Sie alles zugleich. Die Technologie-Seite The Register (theregister.co.uk) ist ein gutes Beispiel für diese Praxis. Es gibt ca. 800.000 Links zu der Homepage.
    8. Werthaltige Medien. Bilder, Videos, Webcasts oder Podcasts können Links von verschiedenen Quellen anziehen.
    9. Community: Abstimmungen und Umfragen. Anhand des Erfolgs von sozialen Netzwerken sehen wir, wie sehr Nutzer es lieben, sich mit anderen zu umgeben, die ihnen selbst ähnlich sind. Um nicht direkt eine eigene Community gründen zu müssen, können Sie auf Umfragen und Abstimmungen zurückgreifen. Diese funktionieren sehr gut, um Links von Journalisten und Bloggern zu erhalten. Noch erfolgreicher werden Sie, wenn Sie eine Serie von Umfragen starten.
    10. Top-10-Listen. Oder Top-20, Top-100,… Die genaue Ausgestaltung bleibt Ihnen überlassen. Listen wie diese sind beliebt, da sie leicht zu lesen sind und die Leser sie durcharbeiten können wie Checklisten. Inhalte können zum Beispiel die besten Seiten, Experten, Tipps oder ähnliche sein. Und falls Sie selbst andere Seiten oder Blogger verlinken, werden diese geschmeichelt sein und Sie vielleicht ebenfalls verlinken. Manche Seiten leben von einer stetigen Diät aus Top-Listen.

Bevor Sie starten

  • Machen Sie es anderen leicht, auf Ihren Linkbait zu verlinken – geben Sie einen Code oder Social Media Widgets heraus.
  • Machen Sie sich gründlich Gedanken über den Titel und die Einführung Ihres Linkbaits. Ein faszinierender Titel wird Besucher oft dazu veranlassen, auf Ihre Seite durchzuklicken, wenn Sie den Link auf anderen Seiten sehen – was Traffic für Sie bedeutet. Ein beschreibender Titel wird größere Vorteile im SEO bringen, vor allem, wenn Sie viele Links generieren.
  • Erstellen Sie ein Zuhause für Ihren Linkbait. Beispielweise können Sie Ihren Link auf einer Subdomain platzieren und dort auch alle Tools sammeln, die Sie je erstellt haben. So erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass Besucher Sie verlinken werden.
  • Entwickeln Sie verschiedene Arten von Linkbait, die verschiedene Zielgruppen ansprechen, beispielsweise Journalisten und Besitzer von Medienseiten, Hobby- und professionelle Blogger etc.
  • Werfen Sie einen Blick auf Ihre Web Analytics, identifizieren Sie den Content, der am besten ankommt – und erstellen Sie neue, ähnliche Inhalte.
  • Bewerten Sie die Balance zwischen Inbound Links für die Startseite und die Seite als Ganzes. The Register hat über 800.000 Startseiten-Links, aber beinahe zwei Millionen insgesamt. Wenn die Anzahl der Links für Ihre Startseite ähnlich groß ist wie für die Seite als Ganzes, sollten Sie darauf achten, in Zukunft verschiedene Arten von Linkbait zu verwenden.
Tags: , , , , , , , , , , , ,

Ein Beitrag von alphanaut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.